„ZWAR“ – Bewegungspicknick

Mittwoch, 29. Mai, 17:30 – 19:00 Uhr

Kennen Sie schon den Bewegungspark in Stöcken?

Direkt am Schützenplatz im schönen Gemeindeholz bietet der moderne Kreis-Trimmpfad Bewegung für alle. Selbst Bewegungsmuffel finden Spaß an den modernen Geräten. Jede/r kann so viel sie/er mag oder einfach auch nur picknicken.

Bitte Picknick und Geschirr selbst mitbringen. Festes Schuhwerk und bequeme Kleidung sollten getragen werden.

Treffpunkt: Bewegungspark am Schützenplatz Stöcken

 

So war das 1. ZWAR-Netzwerktreffen

IMG_1951

Es hat sich was getan! So das Fazit des 1. Netzwerktreffens. Ganz so viel konnte noch nicht berichtet werden, da die meisten ersten Treffen noch ausstanden, aber dafür haben sich neue Gruppen von Gleichgesinnten gefunden. Das Kegeln hat nun Mitmacher*innen gefunden, der Termin wird no

ch gemeldet. Und für alle Boulespieler*innen oder die es einfach mal ausprobieren wollen, gibt es auch eine gute Nachricht.

Der SV Kleeblatt hat auf seinem Gelände eine Boulebahn, die von einer ZWAR– Gruppe genutzt werden kann. Bitte einfach bei Ulrich Neumann, 0160-3849956 oder Tasso Spyridon, 0177-9380985 informieren. Wer mal schnuppern will, kann sich auch einer Sonntagsvormittagsgruppe, 11.00 Uhr, dort anschließen. Danke SV Kleeblatt für das neue Angebot!

IMG_1952

Ganz am Rande des Geschehens hat es Vorgespräche zu einem gemeinsamen Tanzkurs gegeben. Da haben sich wohl zwei gefunden. Das freut uns J! Auch spielen nun zwei Schach miteinander. Wer´s auch lernen möchte oder mal eine Partie spielen möchte, kann sich gerne melden. Daten stehen in der Rubrik ZWAR-Gruppen.

Es gibt noch Angebote für gemeinsames Kochen oder Essen gehen, sich zu Vorträgen oder Museums­besuchen zu verabreden oder zusammen ein Konzert zu besuchen –  Also Dinge, die alleine viel weniger Spaß machen. Hier fehlen noch Initiatoren, die eine erste oder einmalige Verabredung organisieren.

Und so einfach kann eine ZWAR Verabredung funktionieren:

Sie gehen zum Beispiel sowieso ins Museum und fänden es gut, wenn andere mitkommen? Datum, Uhrzeit, Treffpunkt einfach melden, wir tragen es in den Kalender und schon ist der Aufruf gestartet.

Schlimmstenfalls gehen Sie, wie eh geplant, allein ins Museum, im besseren wird daraus eine nette gemeinsame Aktion mit Gleichgesinnten. Es gibt also nichts zu verlieren. Versuchen Sie es!

Wenn sie auch Menschen mit den gleichen Interessen finden möchten, selbst eine Gruppe initiieren wollen oder einfach mal etwas mit anderen unternehmen möchten, dann sind Sie bei ZWAR genau richtig.

Das Netzwerk bildet keine Vereinsstruktur. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. Die Teilnehmenden bestimmen ihr Programm und ihre Aktivitäten selbst.

„ZWAR“ steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und ist für alle Bürgerinnen und Bürger, die in Erwartung auf den baldigen Ruhestand oder bereits in der nachberuflichen Lebensphase sind, offen.

Das nächste Netzwerktreffen findet am Mittwoch, den 8. Mai, um 18.30 Uhr in der Aula, An Mußmanns Haube 2 statt. Das Treffen ist für alle offen, neue Interessierte sind herzlich willkommen.

Und schon mal zum Vormerken:

ZWAR Sommergrillfest, Dienstag, 18. Juni, 18:30, Gemeindehaus Bodelschwingh, Meyenfeldstr.1

Ihre Carmen Müller, Stadtteilkultur Herrenhausen-Stöcken

Tagesausflug ins Phäno

Zusammen ins Phäno in Wolfsburg!!! Herzliche Einladung an alle Interessierten: Für Samstag, den 27. April 1919, steht der erste Tagesausflug an. das gemeinsame Ziel ist das Phäno in Wolfsburg. Museums-Ticket kostet 14 Euro, Zugfahrkarte (Nds.-Ticket ohne BahnCard) kostet bei 5 Personen 11,-. Wir warten wie viele sich versammeln und kaufen dann ein Niedersachsenticket. Treffpunkt am Samstag, 27.4. für die gemeinsame Hinfahrt ist um 9.15 „unterm Schwanz“ am Hbf. Abfahrt 9.48 auf Gleis 14. Rückfahrt nach Absprache. Der Museumsbesuch kann mit einem gemeinsamen Kaffeeklatsch im Museumscafe abgeschlossen werden. Dort ist dann auch Gelegenheit, um weitere Ausflugsziele zu besprechen. In großer Vorfreude! Die Tagesfahrtenvorbereitungsgruppe

Plenumstreffen für alle ZWAR TeilnehmerInnen und alle Gäste

Am 28.3.2019 um 18.30 Uhr im Gemeindehaus Meyenfelstr. 1 in Ledeburg

An diesem Abend werden wir von den Erfahrungen der ersten Gruppentreffen hören, versuchen die Gruppenideen, für die sich aus der Gruppe noch kein „Pate“ gefunden hat zu vervollständigen und …

… stellen den Themenspeicher vor

Auf ein Wiedersehen freut sich das ZWAR Team

Saatbome

Eine Idee für das Frühjahr: Saatbomben herstellen – damit die Natur vielfältig bleibt

https://de.wikipedia.org/wiki/Samenbombe

Zwar Netzwerk gegründet

Nur wenige der über 100 Stühle blieben leer als sich BürgerInnen und Bürger des Stadtbezirkes Herrenhausen-Stöcken in der Aula der IGS Stöcken trafen um das Netzwerk „ZWAR“ aus der Taufe zu heben. „Es tut sich was im Stadtteil“ und „Warum hat man nicht schon früher damit angefangen“ waren einige der Reaktionen der BesucherInnen. Schnell waren gemeinsame Interessengruppe gefunden, aber nicht bei allen fanden sich Moderatoren, die das erste Treffen in die Hand nehmen wollten.
Den Prozeß der Selbstorganisation zu stärken und von den ersten Gruppentreffen zu hören ist am Donnerstag, den 28. März um 18.30 Uhr im Gemeindehaus der Bodelschwinghgemeinde, Meyenfeldstr. 1 Gelegenheit. Dieses Plenumstreffen soll der Vernetzung der einzelnen Interessengruppen dienen und ermöglichen, das Interessierte auch Gruppen wechseln und Neumitglieder begrüßen können.

SAMSUNG CSC

Erläuterung von ZWAR

SAM_1085.JPG

Begrüßung

SAMSUNG CSC

Die Workshophase

SAM_1075.JPG

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Unser Schlußwort:

Ein älterer Mann betrat im Traum einen Laden.
Hinter der Theke stand ein Engel.

Hastig fragt er ihn: „Was verkaufen Sie, mein Herr?“
Der Engel antwortete freundlich: „Alles, was Sie wollen.“

Der Mann begann aufzuzählen: „Dann hätte ich gern

  • Ein aktives, gelingendes Alter
  • Viele neue Freunde
  • viele aus dem Stadtviertel, die gemeinsame Interessen haben
  • gute Gespräche, viel Freundlichkeit und Lachen
  • mehr Gemeinschaft untereinander
  • und …
  • und …“

Da fiel ihm der Engel ins Wort:
„Entschuldigen Sie, mein Lieber, Sie haben mich falsch verstanden.
Wir verkaufen keine Früchte, wir verkaufen nur den Samen.“

Das Multiplikatorentreffen hat stattgefunden

Vertreter des Bezirksrates, Interessierte, und Vertreter der Vereine fanden den Weg in die Bodelschwinghgemeinde um sich über das zu gründende „ZWAR“ Netzwerk zu informieren.

Das Vorbereitungsteam aus Bezirksmanagement. Senioren, Kultur und Quartiersmanagement erläuterten die Ziele und den Planungsstandes des Projektes.

Die Versammlung war sich einig, daß ein Erfolg des Projektes eine Bereicherung für den Bereich Herrenhausen-Stöcken ist.

Hier ein Foto des vorbereiteten Versammlungsraumes

Einladung

„Ich suche nicht – ich finde…
Finden, das ist das völlig Neue!
Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.
Es ist ein Abenteuer.“
Pablo Picasso

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Sie befinden sich im letzten Drittel Ihrer beruflichen Arbeitszeit?
Sie sind in Erwartung auf den baldigen Ruhestand oder bereits in der nachberuflichen
Lebensphase?
Vielleicht sind Sie in Hannover zugezogen, Ihre Kinder haben das Haus schon verlassen, Sie leben allein oder in Partnerschaft. Sie befinden sich in einer neuen Lebenssituation, die durch Wechsel und Veränderung gekennzeichnet ist…
Doch wie immer gerade Ihre Lebensphase ist – wir laden Sie ganz herzlich als Bürgerin und Bürger im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken zum Auftakt eines ZWAR-Netzwerkes ein:

Donnerstag, den 7. März 2019,
um 18.30 Uhr, in der IGS Stöcken, Eichsfelder Str. 38

cropped-zwar-logo„ZWAR“ – „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ ist ein Konzept zur Gründung von selbst organisierten Interessengruppen in Stadtteilen. In diesen Gruppen können sich Bürgerinnen und Bürger treffen, die kulturell, sportlich, sozial oder einfach an
Begegnungen interessiert sind. Motto: Zusammen ins Kino gehen ist spannender als alleine.
Die ersten ZWAR-Netzwerke wurden vor 35 Jahren in Nordrhein-Westfalen gebildet und bestehen bis heute. Konkret entwickeln ZWAR-Gruppen Aktivitäten und eigene Projekte oder beteiligen sich gemeinschaftlich an bestehenden Angeboten auch über Ortsgrenzen hinaus.

Die Netzwerke sind offen für alle und bilden keine Vereinsstruktur. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. Die Teilnehmenden bestimmen ihr Programm und ihre Aktivitäten selbst. Die ZWAR-Gruppen sind dabei so bunt wie die Menschen in unserem Stadtteil.

Der Aufbau eines Zwar-Netzwerkes wird initiiert von der Evangelischen Kirchengemeinde in Ledeburg-Stöcken und unterstützt durch

• Stadtbezirksmanagement, Landeshauptstadt Hannover
• Quartiersmanagement Stöcken, Landeshauptstadt Hannover – hanova
• Kommunaler Seniorenservice, Landeshauptstadt Hannover
• Stadtteilkultur, Landeshauptstadt Hannover

Die ZWAR Gruppen werden zu Beginn durch Herrn Johannes Meyer, Ev. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken, begleitet.
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
– Johannes Meyer, Diakon 01736342413 Johannes.Meyer@evlka.de
– Darius Pilarski, Stadtbezirksmanager, 051116844861 darius.pilarski@hannover-stadt.de

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen! Gerne auch in Begleitung Ihrer Partnerin oder Ihres Partners, von Freunden oder Bekannten.

Mit freundlichen Grüßen
Bezirksbürgermeisterin Herrenhausen-Stöcken

Regine Bittorf

Hinweis:
Gern hätten wir diesen Brief an Sie persönlich adressiert. Da der Datenschutz uns aber ein wichtiges Anliegen ist, haben wir diesen Weg  gewählt, um Sie einzuladen.
Für Neugierige: www.zwar.org