Das Multiplikatorentreffen hat stattgefunden

Vertreter des Bezirksrates, Interessierte, und Vertreter der Vereine fanden den Weg in die Bodelschwinghgemeinde um sich über das zu gründende „ZWAR“ Netzwerk zu informieren.

Das Vorbereitungsteam aus Bezirksmanagement. Senioren, Kultur und Quartiersmanagement erläuterten die Ziele und den Planungsstandes des Projektes.

Die Versammlung war sich einig, daß ein Erfolg des Projektes eine Bereicherung für den Bereich Herrenhausen-Stöcken ist.

Hier ein Foto des vorbereiteten Versammlungsraumes

Einladung

„Ich suche nicht – ich finde…
Finden, das ist das völlig Neue!
Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.
Es ist ein Abenteuer.“
Pablo Picasso

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Sie befinden sich im letzten Drittel Ihrer beruflichen Arbeitszeit?
Sie sind in Erwartung auf den baldigen Ruhestand oder bereits in der nachberuflichen
Lebensphase?
Vielleicht sind Sie in Hannover zugezogen, Ihre Kinder haben das Haus schon verlassen, Sie leben allein oder in Partnerschaft. Sie befinden sich in einer neuen Lebenssituation, die durch Wechsel und Veränderung gekennzeichnet ist…
Doch wie immer gerade Ihre Lebensphase ist – wir laden Sie ganz herzlich als Bürgerin und Bürger im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken zum Auftakt eines ZWAR-Netzwerkes ein:

Donnerstag, den 7. März 2019,
um 18.30 Uhr, in der IGS Stöcken, Eichsfelder Str. 38

cropped-zwar-logo„ZWAR“ – „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ ist ein Konzept zur Gründung von selbst organisierten Interessengruppen in Stadtteilen. In diesen Gruppen können sich Bürgerinnen und Bürger treffen, die kulturell, sportlich, sozial oder einfach an
Begegnungen interessiert sind. Motto: Zusammen ins Kino gehen ist spannender als alleine.
Die ersten ZWAR-Netzwerke wurden vor 35 Jahren in Nordrhein-Westfalen gebildet und bestehen bis heute. Konkret entwickeln ZWAR-Gruppen Aktivitäten und eigene Projekte oder beteiligen sich gemeinschaftlich an bestehenden Angeboten auch über Ortsgrenzen hinaus.

Die Netzwerke sind offen für alle und bilden keine Vereinsstruktur. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. Die Teilnehmenden bestimmen ihr Programm und ihre Aktivitäten selbst. Die ZWAR-Gruppen sind dabei so bunt wie die Menschen in unserem Stadtteil.

Der Aufbau eines Zwar-Netzwerkes wird initiiert von der Evangelischen Kirchengemeinde in Ledeburg-Stöcken und unterstützt durch

• Stadtbezirksmanagement, Landeshauptstadt Hannover
• Quartiersmanagement Stöcken, Landeshauptstadt Hannover – hanova
• Kommunaler Seniorenservice, Landeshauptstadt Hannover
• Stadtteilkultur, Landeshauptstadt Hannover

Die ZWAR Gruppen werden zu Beginn durch Herrn Johannes Meyer, Ev. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken, begleitet.
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
– Johannes Meyer, Diakon 01736342413 Johannes.Meyer@evlka.de
– Darius Pilarski, Stadtbezirksmanager, 051116844861 darius.pilarski@hannover-stadt.de

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen! Gerne auch in Begleitung Ihrer Partnerin oder Ihres Partners, von Freunden oder Bekannten.

Mit freundlichen Grüßen
Bezirksbürgermeisterin Herrenhausen-Stöcken

Regine Bittorf

Hinweis:
Gern hätten wir diesen Brief an Sie persönlich adressiert. Da der Datenschutz uns aber ein wichtiges Anliegen ist, haben wir diesen Weg  gewählt, um Sie einzuladen.
Für Neugierige: www.zwar.org